Essen von daheim Tag 7-9: Honig von der Eberbiene, Stachelbeertarte - oder warum sich manchmal Pläne ändern.

Eigentlich wollte ich das Bild von meiner Stachelbeertarte mit Vanilleguss schon am Freitag hochladen, denn da habe ich sie gebacken. Eigentlich wollte ich dann von meinem für den Abend geplanten Besuch im Gartenlokal von Schloss Heiligenberg berichten. Aber dann kam alles anders. Unser Hund hatte leider am Freitag nachmittag einen Unfall und für die nächsten Tage standen Tierarztbesuche und das Wohlergehen von Maira einfach an allererster Stelle. Zum Glück geht es ihr heute besser und ich habe zum ersten Mal auch wieder Lust etwas zu schreiben. Mein Ferienprogramm muss ich trotzdem etwas umstellen und die geplanten Ausflüge verschieben. Nichtsdestotrotz geht mein regionales Essen weiter, nur einfach etwas ruhiger.

Heute wollte ich einfach mal ein Frühstück zeigen, wie es aktuell bei mir auf auf dem Tisch steht. Die Tomaten kommen aus dem Garten, die Milch, der kräftige Hartkäse von der "Kuhlen Jule" aus Pfungstadt. Eier hat mir die Mama aus Rehbach mitgebracht. Brot und Äpfel stammen noch aus dem Wochenendeinkauf beim Obsthof Muth in Nieder-Beerbach und der Schinken vom Metzger Bradtke aus Eberstadt. So langsam kommt mir die regionale Esserei ganz selbstverständlich vor und ich weiß schon genau, wo ich was bekommen kann. Ab und an gibt es etwas Gemeuter aus der Familie, weil gewisse Produkte vermisst werden (z.B. Parmesan, Ketchup. Süßigkeiten) aber ansonsten kamen bisher die gekochten Gerichte ganz gut an.

Ein regionales Produkt aus meiner direkten Nachbarschaft empfehle ich besonders: den Honig von den zwei Imkern Andreas Bel und Thomas Gompf, der unter dem Namen "Eberbiene" seit 2014 zu haben ist. Die Bienenstöcke stehen im Naturschutzgebiet Düne am Ulvenberg, also wirklich direkt bei mir um die Ecke. Wenn ich sonst auf dem Honig aus dem Supermarkt immer  unter der Angabe der Herkunft lese"Mischung aus EU-Ländern und Nicht-EU-Ländern", ist mir die regionale Alternative viel lieber! Schmecken tut der Honig übrigens köstlich und ist z.B. bei Wilhelmine in Darmstadt, beim Metzger Bradtke in Eberstadt, beim Parkettladen Bel-Heuer oder auch im Internet: http://eberbiene.de/honig-kaufen/ zu haben.

 

Zu meinem Urlaub daheim gehört auch das Garten gießen und Katzen kraulen bei Freunden. Mach ich bei so netter Katze doch sehr gerne!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Loni (Montag, 08 August 2016 13:26)

    wie schön wieder was zu lesen und dass es Maira besser geht. es überrasch mich wie vielseitig man mit regionalen Produkten frühstücken kann.