· 

Trail-Spaß pur auf dem MTB-Rundkurs M1 mit Start in Michelstadt

Ganz neu im Odenwald entdeckt -  ein Sahnehäubchen für die Liebhaber von flowigen Trails und technischen Herausforderungen: der MTB-Rundweg M1. Wir waren am heutigen Sonntag bei der offiziellen Streckeneröffnung  dabei - viel Spaß mit dem nachfolgenden kleinen Erfahrungsbericht. Einfach klasse, was die Mitglieder des Vereins Mümlingtalrader e.V. in Zusammenarbeit mit dem Geonaturpark Bergstraße-Odenwald geschafft haben. 13 ganz unterschiedliche Trail-Abschnitte reihen sich auf einem 25 km langen Rundkurs und können je nach Kondition und persönlichen Vorlieben zu einer individuellen Lieblingsstrecke zusammen gepuzzelt werden. Dabei sind die Schwierigkeitsstufen wie bei den Skipisten mit blau = einfach, rot = mittel und schwarz = tricky gekennzeichnet. Aber auch auf den schwierigen Stücken können sich nicht ganz so profihafte Fahrer (wie ich) gut mit kleinen Umfahrungen retten und auch eine Menge Spaß haben.

Offizieller Startpunkt der Tour ist der Bienenmarktparkplatz in Michelstadt, von dort geht es zunächst durch die Altstadt, dann hinter dem Friedhof über die Felder durch einen lauschigen kleinen Hohlweg bis zum ersten Traileinstieg im Wald: dem Kirchbergtrail. Es kann aber auch am Waldschwimmbad oder Habermannkreuz geparkt und von dort begonnen werden. Wie gesagt ein großes Plus der Tour: es gibt viele Varianten, Abkürzungen und Möglichkeiten. Wir haben uns heute für das "mittlere Paket" entschieden, d.h. die 20 km Runde mit ca. 500 Höhenmetern.  Nach dem entspannten blauen Starttrail zum Einrollen wartet schon die erste Herausforderung: der Kiliantrail eine kurze und knackige kleine Berg- und Talbahnabfahrt.

Zur Erholung genießen wir am Hermannstempel erst einmal die Aussicht über das Mümlingtal, bevor es dann mit Kreuzweg- und Viehtriebtrail wieder talwärts geht. Wir treffen sogar auf eine Familie, die mit (sportlichem) Kinderanhänger unterwegs ist und dabei sehr kontrolliert diesen Teil der Strecke meistert: Respekt!

Zurück am Schwimmbadparkplatz geht es nun erst einmal stetig bergan auf moderaten Forstwegen, um an Höhe zu gewinnen - das Vergnügen will ja auch verdient sein.  Da wir die mittellange Tour fahren, kürzen wir ab und steigen wieder ins Trailparadies ein mit den Wurzelpfädchen 1 & 2 - an sich zwei super schöne Stücke, nur leider heute etwas feucht und rutschig, die eine oder andere Stelle erweist sich doch als etwas fies. Auch die folgenden Passagen "Es enge Ding und es Dreggs-Ding" haben es in sich. Beim Mühlgrund-Trail und auch bei folgenden "Bürgermeister-Stück" kommt das Glücksgefühl aber schnell wieder zurück - bisher mein Lieblingsabschnitt der Strecke.

Tolles Fundstück am Wegesrande: Kurz vorm Einstieg in den Bürgermeister-Trail entdecken wir eine erdgekühlte Erfrischungsgetränke-Station. Kalte Getränke zum Selbstbedienungspreis auf Vertrauensbasis, eine feine Idee - nur leider sind wir heute zu spät dran, die im Waldboden eingelassene "Getränkekapsel" wurde schon von durstigen Radlern vor uns geleert. Vielleicht haben wir das nächste  Mal mehr Glück.

Eine Höhepunkt der Tour ist sicher auch der dreiteilige 1,8 km lange Schwimmbadtrail zum Schluss der Runde - hier kommen die anspruchsvolleren Fahrer nochmal richtig auf ihre Kosten bevor der Trail-Spaß leider auch schon wieder am Ende angekommen ist. Das Fazit in unserer kleinen Test-Gruppe: Die erfahreneren Fahrer konnten es richtig laufen lassen und die zahlreichen Varianten, Sprünge und und Anlieger ausfahren. Für Anfänger ist die Strecke schon eine Herausforderung, aber machbar. Hier sollte jeder selbst entscheiden, was er/sie sich zutraut und einfach mal probieren. Wir kommen bestimmt wieder vorbei und testen noch den Rest der Strecke - versprochen!

Infos zum Tourverlauf und gpx-Daten zum Download:

https://www.mtb-geo-naturpark.de/rundstrecken/michelstadt-mi1

 

Weitere Infos zu den einzelnen Streckenabschnitten und aktuelles von den

Mümlingtalradlern

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0