· 

Panoramarunde F1 durchs Fischbachtal mit Einkehr im Altstadtcafé Reinheim

Islandpferdeherde oberhalb von Steinau (©odenwaldlust)
Oberhalb von Steinau bieten sich traumhafte Ausblicke auf Schloss Lichtenberg. (©odenwaldlust)

Alte Schulhäuser und Mühlen entdecken am F1

Heute bläst draußen ein stürmischer Wind und es schauert - ein idealer Tag, um einen kleinen Rückblick auf meine herrliche Januar-Wanderung im Fischbachtal zu schreiben. Über den Panoramaweg F1 durch Fischbachtal habe ich früher schon einmal berichtet. Allerdings wandern wir heute über die Höhen gegenüber von Schloss Lichtenberg über Nonrod und Meßbach und starten auf dem Naturparkplatz unterhalb von Steinau (Adresse Lützelbacher Str. 7).  Steinau ist ein kleines Straßendörfchen mit schönen Fachwerkhäusern und dem alten Schulhaus mit  Türmchen - ein echtes Schmuckstück und Wahrzeichen des Dorfes.

Das alte Schulhaus in Meßbach, Fischbachtal
Das alte Schulhaus in Meßbach in der Rimdidimstr. 20 in Meßbach ( ©odenwaldlust)

Weiter führt unsere Wanderung nach Meßbach mit nur ca. 100 Einwohnern das kleinste Dorf im Fischbachtal. Aber klein heißt nicht langweilig. Ein zweites wunderschön und liebevoll restauriertes ehemaliges Schulhaus liegt auf unserem Weg. Teilweise nur als Winterschule genutzt, wurden hier noch bis ins Jahr 1966 die Kinder aus den Dörfern Meßbach und Nonrod unterrichtet. Heute dient es als Wohnhaus, der Schulraum darf jedoch noch als Wahlraum genutzt werden. Die zweite Attraktion in Meßbach ist die kleine Milchtankstelle mit Selbstbedienung und Kasse auf Vertrauensbasis. Neben der Milch frisch von der Kuh bietet der kleine "Mikromarkt" nach Verfügbarkeit Eier, Marmelade und Honig - auch eine kleine Auswahl gebrauchter Bücher für den Lesehunger gibt es.

Der F1 führt eigentlich weiter nach Nonrod über Lichtenberg zurück auf der Anhöhe durch den Wald nach Billings. Die Sonne strahlt zwar, aber es ist heute knackig kalt und so beschließen wir, die Tour etwas abzukürzen und nach einer kurzen Rast oberhalb des Steinbruchsees direkt nach Billings abzusteigen. Das odenwälder Billings hat auch absolutes Entdeckerpotential: Neben der hübschen kleinen Kirche in Schneckenform ist die alte Ölmühle gerade bei diesem Frostwetter eine echter Hingucker. "Es Äilemillersch" wurde urkundlich erstmals 1430 erwähnt und diente einst zur Rapsölgewinnung, heute dreht sich sich noch immer, aber nur zur umweltfreundlichen Stromgewinnung.

Nachdem wir Billings durchquert haben, kehren wir wieder bergan auf den Rundweg zurück und halten uns links durch den Wald wieder zurück Richtung Parkplatz Steinau. Um uns wieder etwas aufzuwärmen, fahren wir ein kleines Stückchen weiter in die Altstadt von Reinheim. Dort gibt es für Kuchenliebhaber und Kaffeefreunde in der Kirchstraße 50 seit November 2017 eine sehr empfehlenswerte Adresse: Das Altstadtcafé Reinheim. Ob zum Frühstücken oder zur Kaffeezeit, hier wird großen Wert auf regionale Produkte gelegt und das schmeckt man. Im Ofen lodert ein gemütliches Feuer und wir genießen die Torten und den leckeren Kaffee zum Abschluss eines gelungenen Odenwald-Ausfluges.

Weitere Infos und Links zur Tour:

Infos zur Gemeinde  Fischbachtal und zur F1-Panoramatour auf www.fischbachtal.de

 

Altstadtcafé Reinheim

Kirchstraße 50

64354 Reinheim

Geöffnet täglich 9:00 - 18:00 Uhr (außer Dienstag)